KATEGORIE: BÜHNENKUNST

Die Räuber

Donnerstag, 26.10.2017 20:00 Uhr

Drama von Friedrich Schiller

EINFÜHRUNG : 19.30 Uhr

Karl und Franz sind Brüder. Franz, der jüngere, hasst Karl. Er neidet ihm das Erbe, das dem Erstgeborenen zusteht, neidet ihm seine Braut Amalia, die Liebe des Vaters, die alles verzeiht, auch, dass Karl in seinem Studienort über die Stränge schlägt.Franz, der alles entbehrt, will Herr sein. Das „Böse“ zu wollen heißt, sich Karls Welt gewaltsam anzueignen. Und es gelingt ihm, das Band zwischen dem Vater und Karl zu zerschneiden. Der alte Moor droht darüber zu sterben – Karl wird zum Räuber, zum Gesetzlosen. Mit aller Kraft will er diejenigen bekämpfen,
die ihn schutzlos gemacht haben.
Er zieht in einen Krieg gegen das Establishment, radikalisiert sich, wird zum „Terroristen“. Wir erleben Outlaws, die bis zur letzten Konsequenz alles um sich herum in den Abgrund ziehen und selbst verglühen. Zentrales Motiv der Figuren ist der Konflikt zwischen Verstand und Gefühl, und ihr Verhältnis zu Gerechtigkeit, Gesetz, Moral und persönlicher Freiheit.
 

Eine Produktion des Neuen Globe Theater
Regie: Andreas Erfurth
Ausstattung: Ulrike Eisenreich
Technik: Kai Dommert
Percussion: Toni Nissl

mit: Sebastian Bischoff, Saro Emirze, Rike Joeinig, Andreas Erfurth,
Kai Frederic Schrickel und Petra Wolf

© Gerrit Wittenberg

 

Tarif 6 (€31/€22, €24/€18)

Vorverkauf ab 26. September 2017

Online-Vorverkauf zzgl. Gebühren

Details
Veranstaltungsort

Bürgerhaus, Großer Saal
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal

Tel. 089-744 752-0
buergerhaus@pullach.de
www.buergerhaus.de

Veranstalter

Kulturamt Pullach i. Isartal
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal

Tel. 089-744 752-0
buergerhaus@pullach.de
www.buergerhaus.de

In Kalender einfügen

Termin in Ihren Kalender importieren
(z.B. Outlook und andere E-Mail-Clients, die .ics unterstützen)