KATEGORIE: THEATER

Helena

Mittwoch, 13.06.2018 20:00 Uhr

von Euripides aus dem Altgriechischen von Peter Handke

EINFÜHRUNG : 19.30 Uhr

Elena, Werk des großen antiken Dichters Euripides, entstanden 412 v. Chr. und eine Rarität auf deutschen Bühnen, erzählt die Geschichte der schönsten Frau der Welt auf ganz eigene und verblüffende Weise: In Euripides’ Version des Mythos war Helena nie leibhaftig in Troja; der trojanische Krieg wurde um das Trugbild einer überirdisch schönen Frau geführt. Helena ist antike Tragödie, Beziehungsdrama und Farce zugleich, eine raffinierte Auseinandersetzung mit Schein und Sein und der Sinnlosigkeit von Kriegen.
Helena ist aber auch ein Kommentar zur bitteren Absurdität von Krieg und Vertreibung. Welcher Grund kann wichtig genug sein, um einen Krieg anzuzetteln, der Leben kostet, Menschen ihrer Heimat beraubt und unendliches Leid sät? Die selten gespielte Helena wurde für eine Aufführung des Burgtheaters von Peter Handke sprachmächtig neu übersetzt – laut Frankfurter Rundschau „eine Entdeckung, die es wert ist.“

Eine Produktion des Landestheaters Schwaben
Inszenierung: Robert Teufel
Dramaturgie Silvia Stolz
Bühne und Kostüme: Rebekka Ziemlich

© Forster

Tarif 5 (€26/€18, €20/€15)

Vorverkauf ab 15. Mai 2018

Online-Vorverkauf zzgl. Gebühren

Details
Veranstaltungsort

Bürgerhaus, Großer Saal
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal

Tel. 089-744 752-0
buergerhaus@pullach.de
www.buergerhaus.de

Veranstalter

Kulturamt Pullach i. Isartal
Heilmannstraße 2
82049 Pullach i. Isartal

Tel. 089-744 752-0
buergerhaus@pullach.de
www.buergerhaus.de

In Kalender einfügen

Termin in Ihren Kalender importieren
(z.B. Outlook und andere E-Mail-Clients, die .ics unterstützen)